Nachrichten / Presse 2021

Kammerchor Schloß Ricklingen präsentiert Robbie Williams und Adventliches

Der Kammercor Schloß Ricklingen bei einem Konzert.

Advent im September? Der Kammerchor Schloß Ricklingen geht auf Nummer sicher und stimmt in zwei Konzerten in Wunstorf bereits im September besinnliche Klänge an - auch wegen Corona.

Von Gert Deppe, WUNSTORF

Der Kammerchor Schloß Ricklingen ist immer für eine Überraschung gut. Für ihren jüngsten Auftritt in Wunstorf haben sich die Sängerinnen und Sänger allerdings auch von ganz pragmatischen Überlegungen leiten lassen. In zwei Auftritten am Sonnabend, 18. September, in der Neuapostolischen Kirche in Wunstorf sind unter Leitung von Philip Lehmann sowohl adventlich-besinnliche Werke als auch Popmusik zu hören. Das Adventskonzert 2020 musste coronabedingt ausfallen.

Innehalten und erinnern

Robbie Williams, die Eurythmics und Annette Humpe sind ebenso im Programm zu finden wie Adventsmusik, die das Publikum gern mitsingen darf. Nach eigenen Angaben will der Kammerchor "ein Konzert zum Nachdenken, Innehalten und zum Erinnern" präsentieren. "Die vergangene Zeit hat uns neben Proben und Konzerten auch das Adventskonzert genommen, das immer ein magischer Moment in einer besonderen Zeit ist. Was uns in Zukunft noch genommen wird, vermag niemand zu sagen - dem Chor vielleicht wieder das Adventskonzert", schreibt Dörte Witthohn. Darum jetzt auch ein bisschen Advent.

Die Konzerte des Kammerchores Schloß Ricklingen beginnen am Sonnabend, 18. September, um 15 und um 17.30 Uhr in der Neuapostolischen Kirche, Hagenburger Straße 14, in Wunstorf. Ein sorgfältiges Hygienekonzept wird dafür sorgen, dass sich Sänger und Publikum wohlfühlen können. Der Eintritt ist frei, der Chor freut sich über Spenden. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Ensembles unter www.kammerchor-schloss-ricklingen.de.

Hannoversche Allgemeine Zeitung - online, 09.09.2021

Adventskalender im September

Der Kammerchor Schloß Ricklingen tritt bald wieder auf, sogar mit einem festen Dach über dem Kopf.

Der Kammerchor Schloß Ricklingen präsentiert ein etwas anderes Konzert

Maybebop singt "Es gibt keinen Adventskalender im September ..." - doch, den gibt es: Der Kammerchor Schloß Ricklingen freut sich sehr auf seine nächsten Konzerte, die wieder einmal ein wenig anders sind - mit einem Adventskalender im September.

Ja, es ist irgendwie ein Adventskonzert - und doch auch wieder nicht. Ja, es werden besinnliche Klänge zu hören sein und Weihnachtslieder gesungen. Auch werden die Zuhörer wieder eingeladen mitzusingen und können sich dadurch schon jetzt auf diese besinnliche Zeit einstimmen. Aber es werden auch Lieder vorgetragen, die nicht weihnachtlich sind (z. B. von Robbie Williams, Eurythmics oder Annette Humpe).

Die vergangene Zeit hat uns allen viel genommen. Für den Chor war das neben Proben und Konzerten auch das Adventskonzert im letzten Jahr, immer ein magischer Moment in einer besonderen Zeit. Was uns in Zukunft noch genommen wird, vermag niemand zu sagen -  dem Chor vielleicht wieder das Adventskonzert.

Daher haben wir uns dazu entschlossen, die Weihnachtszeit vorzuverlegen und sie schon jetzt im September erklingen zu lassen. Insgesamt aber ist das, was der Kammerchor hier präsentiert, einmal mehr ein Konzert zum Nachdenken, zum Innehalten und zum Erinnern. Freuen Sie sich auf etwas Ungewöhnliches: Sie können, aber müssen nicht die Besinnlichkeit und Vorfreude genießen. Nehmen Sie das Konzert gerne als das wahr, wofür es auch stehen kann: Für alles, was wir aufgrund der Pandemie verloren haben. Was den Adventskalender betrifft, lassen Sie sich überraschen.

Zu unseren Konzerten laden wir Sie gerne ein am Samstag, den 18.09.2021, jeweils um 15:00 Uhr und um 17:30 Uhr, in der Neuapostolischen Kirche, Hagenburger Straße14 in Wunstorf. Ein sorgfältiges Hygienekonzept wird dafür sorgen, dass sich Sänger und Publikum wohl fühlen können. Aktuelle Informationen dazu finden Sie auf der Homepage des Chores unter www.kammerchor-schloss-ricklingen.de.

Freuen Sie sich auf ein besonderes Konzerterlebnis!

Kammerchor ganz virtuell

Zusammengesetzte Live-Aufnahme gibt es jetzt bei Youtube

Von André Tautenhahn, SCHLOSS RICKLINGEN

34 Sängerinnen und Sänger, je drei Durchläufe in 20 Minuten, insgesamt 541 Minuten Audio- und Videomaeterial.

Der Kammerchor Schloß Ricklingen hat am 17. und 18. Januar in der Barockkirche eine Version des Liedes "So soll es bleiben" aufgenommen. Allerdings nicht zusammen, sondern jeder einzeln in einer kontrollierten Umgebung. Anschließend wurde das Material virtuell zusammengefügt und das Ergebnis auf Youtube unter dem Kanal "Kammerchor Schloß Ricklingen" veröffentlicht.

Das Ergebnis spricht für sich: Der Kammerchor Schloß Ricklingen live und pur, völlig uneingesungen und endlos aufgeregt, aber ziemlich gut. Fast alle waren mit dabei. Chorleiter Philip Lehmann, der die Idee dazu hatte, ist zufrieden, meint aber dennoch: "Live finde ich euch trotzdem besser." Allerdings steht in den Sternen, wann der Chor wieder gemeinsam proben und auftreten kann. Ein Ende der Einschränkungen ist bislang nicht in Sicht. Mitglied eines Chores zu sein, ist in diesen Zeiten kein Vergnügen. Umso wichtiger ist es daher gerade jetzt, wo weitere Verzögerungen durch Mutationen drohen, für Kultur und für den Chorgesang, der ja von Zusammenkünften und gemeinsamen Singen lebt, ein Zeichen zu setzen. Das hat der Kammerchor mit der besonderen Produktion getan. Mehr zum Kammerchor Schloß Ricklingen sowie eventuellen Terminen in diesem Jahr gibt es unter www.kammerchor-schloss-ricklingen.de. "Wir schauen mal, wie es weiter geht", so Chorleiter Philip Lehmann.

Wunstorfer Stadtanzeiger, 27./28.02.2021
https://youtu.be/aJbfe7Spp9Q

Die Mitglieder des Kammerchors Schloß Ricklingen.

Chor kommt auf Youtube zusammen

Mehr als 500 Minuten Material

Von Gert Deppe, SCHLOSS RICKLINGEN

Ungewöhnliche Wege geht der Kammerchor Schloß Ricklingen in diesen ungewöhnlichen Zeiten: Obwohl die rund 40 Frauen und Männer co­ronabedingt schon länger nicht mehr gemeinsam proben können, haben sie nun doch gemeinsam gesungen. Ein umtriebiger Chorleiter, und reichlich Technik haben das den Sängerinnen und Sängern ermöglicht.

"Wir pausieren jetzt schon so lange", erzählt Chorleiter Philip Lehmann. "Da wollte ich meine Sänger einfach mal wieder aktivieren und ihnen etwas geben." Viel Überzeugungsarbeit musste er für das Projekt, ein Chorstück als Video aufzunehmen, nicht leisten. Allerdings steckt viel Arbeit dahinter. Zunächst einmal hat Lehmann jede Stimme einzeln vorgesungen und die Aufnahmen dann den entsprechenden Sängerinnen und Sängern geschickt.

Nachdem diese fleißig zu Hause geübt hatten, kam es dann - unter strengen Hygienemaßnahmen - in der Barockkirche Schloß Ricklingen zwei Tage lang zu Einzelaufnahmen. "Nicht jedem fiel das leicht, alleine vor mir und in die Kamera zu singen", sagt Lehmann. Am Ende aber hatte er das Stück "So soll es bleiben" von Ich+Ich, arrangiert für Chor von dem hannoverschen Musiker Oliver Gies, in 34 Einzelteilen zusammen.

Genau 541 Minuten Video- und Audiomaterial nahm Lehmann mit nach Hause und setzte dort das Klangpuzzle zu einem vierstimmigen Chorstück zusammen - etwa 20 Stunden hat das gedauert. Aber die Arbeit hat sich gelohnt: Auf der Videoplattform Youtube ist der Kammerchor Schloß Ricklingen seit dem 24. Januar zu hören und zu sehen. "Experiment geglückt, Ziel erreicht: Wir haben wieder kommuniziert und ein tolles Ergebnis erzielt. Ich bin hellauf begeistert", erzählt Chorleiter Lehmann erfreut. Und sein Kammerchor freut sich jetzt noch mehr auf die erste gemeinsame Probe - nach Corona.

Leine-Zeitung, 04.02.2021
https://youtu.be/aJbfe7Spp9Q

Kammerchor ganz virtuell

Zusammengesetzte Live-Aufnahme des Stücks "So soll es bleiben" gibt es jetzt bei Youtube

Januar, Anno Domini 2021, als das Corona-Virus die Welt beherrschte: Seit Monaten kein Konzert und keine Probe - und ein Ende ohne Einschränkungen, wann das wieder möglich sein soll, scheint nicht in Sicht. Mitglied eines Chores zu sein, ist in diesen Zeiten kein Vergnügen. Umso wichtiger ist es daher gerade jetzt, wo weitere Verzögerungen durch Mutationen drohen, für Kultur und für den Chorgesang, der ja von Zusammenkünften und gemeinsamen Singen lebt, ein Zeichen zu setzen:

Der Kammerchor Schloß Ricklingen hat ein besonderes Projekt in Angriff genommen und sich für ein Lied virtuell zusammengesetzt. Getroffen hat man sich dazu allerdings nicht. Das Zusammensetzen hat der Chorleiter Philip Lehmann übernommen, der auch die Idee dazu hatte. Die Sängerinnen und Sänger des Kammerchores wurden alle einzeln in einer kontrollierten Umgebung live aufgenommen und anschließend zu einem Video zusammengefügt.

Das Ergebnis spricht für sich: Der Kammerchor Schloß Ricklingen live und pur, völlig uneingesungen und endlos aufgeregt, aber ziemlich gut. Fast alle waren mit dabei. Zu sehen ist das Video unter https://youtu.be/aJbfe7Spp9Q. Zusammenfassend meint Philip Lehmann dazu: "Live finde ich euch trotzdem besser."

"Wir schauen mal wie es weiter geht."

Kammerchor Schloß Ricklingen als zusammengesetzter virtueller Chor mit "So soll es bleiben". Ein Klick aufs Bild führt zum Video.