Leitung des Kammerchores

 

 Chorleiter: Philip Lehmann

 www.musicfactory-21.com

Philip Lehmann wurde 1984 in Teheran, Iran geboren. Durch die Arbeit seines Vaters Pastor Christian Lehmann bei den missionarischen Diensten in Hermannsburg (heute verantwortlich für das Ressort "Südliches Afrika") wuchs er an verschiedenen Orten in Südafrika und Deutschland, zuletzt Stade bei Hamburg, auf. Er studierte Bachelor of Arts mit Hauptfach Dirigieren an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover bei Prof. Walter Nussbaum (Dirigieren mit "Sehr Gut" im Jahr 2010 abgeschlossen), Violine bei Prof. Jutta Rübenacker und Barockviola bei Prof. Anne Röhrig.

Meisterkurse u. a. bei Manfred Schreier, Dan-Olof Stenlund und dem Hilliard-Ensemble führen die musikalische Ausbildung fort. Philip Lehmann leitet neben dem Kammerchor Schloss-Ricklingen noch den Kammerchor der Klostergemeinde St. Marien in Wennigsen im Zusammenschluss mit den Gemeinden Holtensen und Bredenbeck sowie den Kirchenchor der Gemeinde Luthe.

Bereits während des Studiums gründete er das "Erste Deutsche Bachelor of Arts Sinfonieorchester", für das er von der HfMTMH für den Sozialpreis 2007 "Studenten für Studenten" des deutschen Studentenwerkes vorgeschlagen wurde, und das "Ensemble21", dessen Konzeption er schon im Sommer 2008 auf Island unter dem Titel "Kammersveit 21" erfolgreich zur Aufführung gebracht hatte. Das "Ensemble21" ist zum Stamm der "Musicfactory21" geworden - einem Pool aller Aktivitäten Philip Lehmanns und ein Zusammenschluss aller einwirkenden Musiker.

Neben dem Dirigieren und Realisieren verschiedener Ensembleprojekte arbeitet Philip Lehmann als Arrangeur von Klassischer aber auch von Cross-Over Musik. Außerdem arbeitet er als Orchesterarrangeur mit dem Berliner Filmkomponisten Christoph Schauer zusammen.

Gemeinsam mit Huld Hafsteinsdottir bildet er das "Duo21", das sich auf Musik für zwei Violinen, bzw. Barockvioline und Barockviola spezialisiert hat.

Philip Lehmann ist Produzent klassischer Claviermusik (1750-1850), vornehmlich mit historischen Instrumenten. Hierbei stehen die historischen Spielweisen, sowie die Wiederentdeckung und Publikmachung der historischen Stimmung der Instrumente nach Johann Philipp Kirnberger im Vordergrund.

Seit 2010 singt Philip Lehmann als Gründungsmitglied im "Forum Neue Vokalmusik". Ein Hauptaugenmerk liegt auf der Erarbeitung und Aufführung des Werkes für sechs Vokalsolisten "Stimmung" im Obertongesang von Karlheinz Stockhausen, mit dem das Ensemble 2012 zum Stockhausen Festival in Kürten eingeladen worden ist.